Auf Landesebene aktiv
Mittelstandsunion Niederbayern als kompetenter Partner regionaler Mittelständler

Die Mittelstandsunion Niederbayern
Auch auf Landesebene Sprachrohr mittelständischer Unternehmer

Bild: MU Bayern
Bild: MU Bayern

MU-Bezirksversammlung 2018
Peter Erl mit 100 Prozent als Vorsitzender bestätigt

Aus der MU:

MIT-Vorsitzender Linnemann in Landshut: Ohne Mittelschicht keine Stabilität - Politik muss glaubwürdiger werden

Auf Einladung des Kreisvorsitzenden der Mittelstands-Union Landshut, Kiarass Kambiz, kamen zahlreiche Kreis- und Ortsvorsitzende der CSU und MU, allen voran MdB Florian Oßner und der Bezirksvorsitzende der MU Niederbayern, Dipl. Ing. Peter Erl, die Kandidaten Dr. Ralf Pütz und Rudi Schnur, sowie viele MU-Vorstandsmitglieder und interessierte niederbayerische Unternehmer am 18.09.2018 in die Sparkassen-Arena in Landshut, um einen Vortrag von Dr. Carsten Linnemann zu hören.

 

Weiterlesen …

Mittelstands-Union Niederbayern beim „Wachstums-Champion" unserer Region: REDBLOC ELEMENTE GmbH in Plattling

Zahlreiche Mitglieder der Mittelstands-Union Niederbayern kamen in den Genuss einer ganz besonderen Art der Betriebsbesichtigung, als sie auf Einladung des MU-Bezirksvorsitzenden, Dipl. Ing. Peter Erl, am 17.09.2018 das Redbloc-Werk des Massivhausspezialisten Penzkofer in Plattling besuchen durften.

 

Weiterlesen …

„Ein guter Tag“ - Mittelstands-Union begrüßt Einigung zu Fachkräftezuwanderung - MU-Landesvorsitzender

München – Der Vorsitzende der CSU-Mittelstands-Union, Hans Michelbach, begrüßt die Einigung der Koalitionsparteien auf die Eckpunkte eines Fachkräftezuwanderungsgesetzes. „Dies ist ein guter Tag vor allem für die mittelständischen Betriebe, die zunehmend unter einem Mangel von Fachkräften leiden. Mit dem Gesetz wird die drängende Forderung der Mittelstands-Union nach einer Regelung für die unterschiedslose Zuwanderung von Fachkräften Wirklichkeit.

Weiterlesen …

Mittelstands-Union: Obergrenze für geringfügige Beschäftigung auf 500 Euro anheben - MU-Landesverband

München - Der CSU-Wirtschaftsflügel fordert die Anhebung der Verdienstobergrenze für geringfügige Beschäftigungsverhältnisse auf 500 Euro. "Die Obergrenze von 450 Euro ist seit mehr als fünf Jahren nicht mehr angepasst worden. Sie entspricht deshalb nicht mehr den Verhältnissen am Arbeitsmarkt", sagte der Vorsitzende der CSU-Mittelstands-Union (MU), Hans Michelbach, am Mittwoch in München.

Weiterlesen …

Gesetzentwurf zur steuerlichen Förderung des Mietwohnungsbaus muss nachgebessert werden - MU-Landesvorsitzender

Berlin –  Der Gesetzentwurf zur steuerlichen Förderung des Mietwohnungsbau muss nach Auffassung des Vorsitzenden der CSU-Mittelstands-Union und Finanzobmanns der CDU/CSU-Bundestagfraktion, Hans Michelbach, im parlamentarischen Gesetzgebungsverfahren deutlich nachgebessert werden. „Um das im Koalitionsvertrag vereinbarte Ziel des Neubaus von 1,5 Millionen Wohnungen im unteren und mittleren Mietpreissegment zu erreichen, muss auch in erheblichem Umfang privates Kapital mobilisiert werden. Der Gesetzentwurf von Bundesfinanzminister Olaf Scholz bietet dafür aber keine ausreichende Grundlage und entspricht daher nicht dem Koalitionsvertrag“, sagte Michelbach am Mittwoch in Berlin.

Weiterlesen …

Michelbach kritisiert Pläne für G5-Mobilfunk - MU-Landesvorsitzender

"Das ist nicht Weltspitze, sondern eine neue Funklockkarte“ – Bundesnetzagentur missachtet politischen Willen Berlin – Der stellvertretende CSU-Landesgruppenvorsitzende und Vorsitzende der CSU-Mittelstands-Union, Hans Michelbach, hat die jetzt bekannt gewordenen Pläne der Bundesnetzagentur für den Aufbau des neuen G5-Mobilfunks als „völlig unzureichend“ bezeichnet. „Der Echtzeit-Mobilfunk ist die technische Grundlage für einen neuen Quantensprung der Digitalisierung. Die Absage an eine flächendeckende Versorgung mit diesem Funkstandard wird deshalb zu einer Benachteiligung ganzer Landstriche führen.

Weiterlesen …