Auf Landesebene aktiv
Mittelstandsunion Niederbayern als kompetenter Partner regionaler Mittelständler

Die Mittelstandsunion Niederbayern
Auch auf Landesebene Sprachrohr mittelständischer Unternehmer

Bild: MU Bayern
Bild: MU Bayern

MU-Bezirksversammlung 2018
Peter Erl mit 100 Prozent als Vorsitzender bestätigt

Aus der MU:

Mittelstands-Union begrüßt Koalitionsvertrag - MU-Landesverband

München – Die Koalitionsvereinbarung zwischen CSU und Freien Wählern findet bei der Mittelstands-Union positive Resonanz. „Bayern hat gezeigt, wie man nach einer Wahl mit durchaus schwierigem Ausgang innerhalb kurzer Frist stabile politische Verhältnisse für die Zukunft schafft“, sagte der Vorsitzende der Mittelstands-Union, Hans Michelbach, am Montag in München.       Er begrüßte zugleich, dass der Koalitionsvertrag einen besonderen Schwerpunkt auf den Mittelstand legt.

Weiterlesen …

Finanz-Spielräume zur Wachstumssicherung nutzen - MU-Landesvorsitzender

Berlin – Der Unions-Finanzobmann und stellvertretende CSU-Landesgruppenvorsitzende Hans Michelbach (CSU) fordert, die mittelfristigen Steuermehreinnahmen für die Stärkung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit Deutschlands und die Stabilisierung der wirtschaftlichen Entwicklung einzusetzen. „Angesichts sinkender Wachstumsraten in einem schwierigen Umfeld müssen wir rechtzeitig Vorsorge treffen, dass deutsche Unternehmen und Deutschland als Wirtschaftsstandort nicht an Attraktivität und Wettbewerbsfähigkeit verlieren“, mahnte Michelbach am Donnerstag in Berlin.     Als vordringliche Ziele nannte er die ganzheitliche Abschaffung des Solidaritätszuschlags ohne Gegenfinanzierung sowie eine Unternehmensteuerreform.

Weiterlesen …

"Erst Bayern, dann die Partei" - Mu-Landesvorsitzender

Michelbach kritisiert unzeitige Personaldebatte in der CSU - Reihenfolge beachten: Erst Bayern, dann die Partei München - Der Vorsitzende der CSU-Mittelstands-Union, Hans Michelbach, hat die Personaldiskussion in den Reihen seiner Partei als "zur Unzeit" und "kontraproduktiv" bezeichnet. "In Vordergrund muss jetzt im Interesse der Menschen in Bayern die Regierungsbildung und die Wahl von Markus Söder zum Ministerpräsidenten stehen. Danach erst kann es um die inhaltliche und personelle Aufstellung der CSU gehen.

Weiterlesen …

Michelbach rügt Heil: Kein Jugendwahn in der Wirtschaft - MU-Landesvorsitzender

Rente mit 63 verschärft Fachkräftemangel München – Der Vorsitzende der CSU-Mittelstands-Union, Hans Michelbach, hat die Klage von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil über einen angeblichen Jugendwahn in der Wirtschaft mit Nachdruck zurückgewiesen. „Tatsächlich ist die Zahl älterer Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer gestiegen. Ihr Anteil an den Belegschaften hat sich in den vergangenen gut zehn Jahren deutlich erhöht.

Weiterlesen …

Arbeitsrecht - Rot-Grün-Gelbe Mehrheit kennt kein Maß- Arbeitgeber mit neuen Nachweispflichten überhäuft - Markus Ferber MdEP

Brüssel, 18. Oktober 2018   Der Arbeits- und Sozialausschuss hat heute über die Überarbeitung der Nachweisrichtlinie abgestimmt. Diese Richtlinie verpflichtet Arbeitgeber seit geraumer Zeit, ihre Arbeitnehmer schriftlich über die wesentlichen Punkte des Arbeitsverhältnisses zu informieren.

Weiterlesen …

Europäische Arbeitslosenversicherung: Aus deutscher Sicht fatale Pläne! - Markus Ferber MdEP

Markus Ferber MdEP kritisiert Scholz-Pläne für Europäische ArbeitslosenversicherungKeine neuen Töpfe, sondern RegeltreueKritik an EU-Kommission “Eine europäische Arbeitslosenversicherung ist der sichere Weg in die Transferunion”, warnt der CSU-Finanzexperte und wirtschaftspolitische Sprecher der Fraktion der Europäischen Volkspartei im Europäischen Parlament, Markus Ferber, angesichts der Vorschläge zur Schaffung einer europäischen Arbeitslosenrückversicherung. „Schaut man auf die Arbeitslosenquoten in der EU, wird schnell klar, dass eine europäische Arbeitslosenrückversicherung aus deutscher Sicht fatale Pläne sind. Die Aufgabe des Bundesfinanzministers sollte es eigentlich sein, das Geld des deutschen Steuerzahlers zusammen zu halten.

Weiterlesen …