Auf Landesebene aktiv
Mittelstandsunion Niederbayern als kompetenter Partner regionaler Mittelständler

Die Mittelstandsunion Niederbayern
Auch auf Landesebene Sprachrohr mittelständischer Unternehmer

Bild: MU Bayern
Bild: MU Bayern

MU-Landesversammlung 2017
Starke niederbayerische Delegation zu Gast in Rain am Lech

Aus der MU:

SPD steht für Abzocke des Mittelstandes - SPD steht für Abzocke des Mittelstandes

SPD steht für Abzocke des Mittelstandes Michelbach: SPD steht für Abzocke, Schuldenunion und Arbeitslosigkeit – Weiterer Schritt in Richtung Linke Als einen "Anschlag auf Leistungsbereitschaft, Wachstum und Ar­beitsplätze" kritisiert der Vorsitzende der CSU-Mittelstands-Uni­on, Hans Michelbach, das Augsburger Bundeswahlprogramm der SPD. Zugleich sprach er am Sonntag in München von einem "weiteren Rie­senschritt der SPD in Richtung" und einer "offenen Kriegserklä­rung der Sozialdemokraten an die Mittelschicht". "Steinbrück und Gabriel wollen die Menschen mit den Schalmeien­klängen des Klassenkampfes locken, um ihnen dann zur Finanzierung ihrer unfinanzierbaren Wahlversprechen mittels Steuererhöhungen das Fell über die Ohren zu ziehen", sagte der Sprecher des Wirt­schaftsflügels.

Weiterlesen …

Forderung nach Rückkehr zur D-Mark ein Irrweg - Rückkehr zur D-Mark ein Irrweg

Forderung nach Rückkehr zur D-Mark ein Irrweg Michelbach: Forderung nach Rückkehr zur D-Mark ein Irrweg – AfD und FW sind falsche Propheten Als "gefährlichen Irrweg" weist die CSU-Mittelstands-Union die Forderung der neu gegründeten Partei Alternative für Deutsch­land (AfD) nach einer Rückkehr zur D-Mark zurück. Der Vorsit­zende der Organisation, Hans Michelbach, warnte am Sonntag in München: "Bei allen Problemen in einzelnen Staaten der Euro-Zone darf nicht überstehen werden, dass die Gemeinschaftswäh­rung allen Mitgliedstaaten Vorteile gebracht hat. Eine Rena­tionalisierung der Wirtschafts- und Währungspolitik würde die­se Fortschritte nicht nur zunichte machen, sondern noch zu­sätzliche Schwierigkeiten nach sich ziehen - auch für Deutsch­land.

Weiterlesen …

Michelbach sieht Erklärungen zu Zypern kritisch - Michelbach sieht Erklärungen zu Zypern kritisch

Michelbach sieht Erklärungen zu Zypern kritisch Finanzobmann Michelbach: Erklärung für zusätzliches Sechs-Milliarden-Loch in Zypern "absolut unbefriedigend". "Absolut unbefriedigend" nennt der Obmann der CDU/CSU-Fraktion im Bundestagsfinanzausschuss und Vorsitzende der CSU-Mittelstands-Union, Hans Michelbach, die bisherigen Versuche der EU-Kommission zur Erklärung der plötzlichen Finanzierungslücke von 6 Milliarden Euro beim Rettungsplan für Zypern. "In Brüssel wird mit Nebelkerzen geworfen, statt für Aufklärung zu sorgen", kritisierte Michelbach am Sonntag in Berlin.

Weiterlesen …

Triple-A-Staaten sollen Euro-Zone stabil halten - AAA-Staaten sollen Euro-Zone stabilisieren

Finanzobmann Michelbach: Triple-A-Staaten sollen Euro-Zone stabil halten Nach dem Hilfspaket für Zypern fordert der Obmann der CDU/CSU-Fraktion im Bundestagsfinanzausschuss, Hans Michelbach, weitere Maßnahmen zur Krisenvorsorge. Konkret plädiert er für eine stärkere Zusammenarbeit der Triple-A-Staaten in der Euro-Zone und der EU. "Beim Zypern-Hilfspaket hat es sich bewährt, dass Triple-A-Staaten wie Deutschland, Niederlande und Finnland gemeinsam auf einen strikten Stabilitätskurs gedrängt haben", sagte Michelbach "Handelsblatt Online" (Dienstag).

Weiterlesen …

Michelbach warnt vor Brüsseler Zentralismus - Warnung vor Brüsseler Zentralismus

Michelbach warnt vor Brüsseler Zentralismus Michelbach warnt im Handelsblatt online vor "Brüsseler Zentralismus" - EU-Wirtschafts- und Finanzminister abgelehnt Der Obmann der Unions-Fraktion im Bundestagsfinanzausschuss, Hans Michelbach, hat EU-Binnenmarktkommissar Michel Barnier widersprochen, der als Konsequenz aus der Zy­pern-Krise gefordert hatte, die Führung der Euro-Zone zu stärken. Barnier hatte im Interview mit dem Handelsblatt gesagt, für die Währungsunion werde ein Wirtschafts- und Finanzmi­nister benötigt. Dafür müssten die Ämter des Eurogruppen-Vorsitzenden und des EU-Wirt­schaftskommissars zusammengelegt werden.

Weiterlesen …

Michelbach- "BRICS-Staaten blamieren EU" . - Michelbach "BRICS-Staaten blamieren EU"

Michelbach- "BRICS-Staaten blamieren EU" – Finanzobmann fordert europäische Rating-Agentur. Die rasche Errichtung einer unabhängigen europäischen Ratingagentur fordert der Obmann der CDU/CSU-Fraktion im Bundestagsfinanzausschuss und Vorsitzende der CSU-Mittelstands-Union, Hans Michelbach. "Es ist blamabel, dass sich die BRICS-Staaten Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika ein solches Projekt zutrauen, während die EU bei diesem Thema ur zögert und zaudert", kritisierte Michelbach am Mittwoch in Berlin.

Weiterlesen …